Von der Freude, Christ zu sein.

Ein grandioses Erlebnis war das Konzert des Gospelchors „Joy in Belief“ aus Hof. Die Verranstaltung bildete den Auftakt der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen des Kindergartens St. Josef. Restlos überfüllt war am Samstagabend die Josefskirche, als Hausherr Professor Dr. Hermann Kirchhoff den Chor und die erwartungsfrohen Gäste begrüßte. Gospel ist nach den Worten des Geistlichen „die Freude Christ zu sein und diese Freude durch Gesang gemeinsam auszuleben.“ Und diese Freude auf das Publikum zu übertragen, ist dem Chor mit seiner Leiterin Marina Seidl von Anfang an gelungen. Die Solosängerin verstand es, mit Engagement, Freude und Temperament eine Mischung aus Show und Spiritualität sowie den Spaß am Glauben so zu interpretieren, dass von Beginn an die Zuhörer begeistert mitgingen. Zumeist stehend klatschten und tanzten die Besucher im Takt der Gospel-Songs. Das Repertoire umfasste ein breites Spektrum vom traditionellen Liedgut aus Zeiten der Sklaverei bis hin zu aktuellen Songs, deren Texte dem Glauben gewidmet sind, darunter auch Lieder in deutscher Sprache, bei denen das Publikum stimmgewaltig mitmischte. Begleitet würde der Chor musikalisch von „Jim“ am Keyboard, der auch als Solosänger überzeugte. „Bandleaderin“ Marina Seidl war von der Begeisterung der Hüttener so beeindruckt, dass sie Frauen und Männer aus den Bänken holte und zum Mitmachen auf der Bühne animierte. Kirchenpfleger Gerhard Mark bedankte sich bei Marina Seidl und ihrem Chor, dass sie spontan zugesagt hatten, im Rahmen des Kindergartenjubiläums in Hütten ein Konzert zu geben. Ganz besonders hob er hervor, dass der Chor ohne Gagenforderung aufgetreten ist. Um jedoch die Leistung zu honorieren, wurde ein Körbchen aufgestellt für freiwillige Spenden. Marina Seidl erklärte spontan, von den Einnahmen zehn Prozent dem Kindergarten in Hütten zukommenzulassen. Abschließend bedankte sich das Kindergartenpersonal mit Leiterin Maria Schwertfeger, bei den Mitgliedern des Chors mit je einer Rose und einem Herzen, das von den Kindern angefertigt worden war. Vor dem Konzert .während der Pause und nach der Veranstaltung sorgten die emsigen Mitglieder des Elternbeirats und des Kindergartenpersonals mit Glühwein, Kaffee und Tee sowie leckerem Kuchen sehr engagiert für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste.